Vermarktungsprojekt mit Grell Naturkost

„Der regionale Bio-Großhändler im Norden, Grell Naturkost in Kaltenkirchen, ist neues bioverita Aktiv-Mitglied und -Projektpartner. Über viele Jahre unterstützt das Unternehmen Grell Naturkost bereits die Bio-Züchtung und sorgt nun gemeinsam mit bioverita dafür, dass Gemüsesorten aus der Bio-Züchtung mit der bioverita Kistenecke im Fachhandel gekennzeichnet werden können.

Zum alljährlichen Produzententreffen bei Grell Naturkost im Januar 2020 klärte die bioverita Projektkoordinatorin Anna-Lena May die Lieferanten für Obst und Gemüse über das gemeinsame Projekt auf. Sie betonte die Bedeutung der Nachvollziehbarkeit einer Sorte von der Züchtung über den Anbau bis zum Handel.

Mit der Auslobung von bioverita im Naturkost Fachhandel können die Kund*innen direkt erkennen, ob die Sorte biologisch bzw. ökologisch gezüchtet und somit auch samenfest und zukunftsfähig ist. Die Höfe Gut Wulfsdorf, Christiansens Biolandhof und Nordseeküstengenuss bauen bereits für Grell Naturkost biologisch-gezüchtete Möhren, Pastinaken, Rote Bete, Lauch, Brokkoli und Blumenkohl an. Der Leiter des Obst- und Gemüseeinkaufs, Norbert Schick, bildet eine wichtige Schnittstelle, um die verfügbaren bioverita-Sorten von den Produzent*innen abzunehmen und im O&G-Angebot von Grell Naturkost zu kennzeichnen. Das engagierte Team bei Grell Naturkost kann so seine Kund*innen über die Bio-Züchtung und das aktuelle O&G-Angebot der Produzent*innen gut informieren. Der Verein bioverita stellt dazu Kommunikationsmaterialien wie Poster und Flyer für den Fachhandel zur Verfügung.“