Karotte Gelbe Gochsheimer

Karotte Gelbe Gochsheimer

Karotte Gelbe Gochsheimer

Sortenname: Karotte Gelbe Gochsheimer

Gezüchtet durch: Kultursaat e.V.

ZüchterIn: Thomas Heinze

Saatgutbezug: Bingenheimer Saatgut AG

Sortenbeschreibung

Gelbe Gochsheimer ist eine konische, z.T. spitz zulaufende, gelbe Möhre mit klarer Schulter und ca. 18–22 cm langer Rübe. Das Laub ist gesund und sehr stabil. Innen- und Außenfärbung variieren von tiefgelb bis hellgelb, meist dominiert sonnengelb. Der Geschmack ist leicht süß und angenehm aromatisch. Die Möhre hat eine ausgesprochen hohe Lagerfähigkeit und eignet sich sehr gut als Spezialität für die Direktvermarktung sowie Absatz über den Großhandel.

Anbauempfehlung

Saatgutbedarf: Bundmöhren: 1,5-2,0 Mio. Korn/ha; ca. 100 Korn pro laufenden Meter, Waschmöhren: 1,2–1,8 Mio. Korn/ha; 80–100 Korn pro laufenden Meter zur Verarbeitung: 0,8–1 Mio. Korn/ha; 60–70 Korn pro laufenden Meter, Abstände: 30–50 x 2–3 cm Direktsaat: Im Freiland von März bis spätestens Anfang Juli, als Bundmöhren bis Ende Juli Optimale Pflanzenanzahl: Bundmöhren 120–150 Pfl./m², Waschmöhren 120–200 Pfl./m², zur Verarbeitung 80–120 Pfl./m²

Ergänzende Informationen

Diese Sorte ist eine neu gezüchtete, biologische Sorte. Sie wurde von Anfang an unter biodynamischen Bedingungen kultiviert, damit sie optimal an den Bio-Anbau angepasst ist. Sorten, die das bioverita-Label tragen, sind nachbaufähig, da samenfest, und bieten auch Erwerbsgärtnern eine Alternative zu Hybridsaatgut.