Bioverita

Getreidekörner im Becher, biologische Züchtungsarbeit

Was ist Biozüchtung?

 

Bio von Anfang an! Biozüchtung entwickelt Sorten, für die Bedürfnisse des biologischen Anbaus, mit Methoden und Techniken, die mit den Prinzipien des Biolandbaus vereinbar sind. Die Züchtung findet mit Respekt vor der Würde der Pflanze statt- es kommt zu keinem Eingriff unterhalb der Zellebene (Gentechnik). Die Arbeitsschritte erfolgen vom ersten bis zum letzten Schritt auf Biobetrieben.

 

Das Label für die Biozüchtung

 

Bioverita möchte Biozüchtung bekannter machen.

  • in der biologischen Landwirtschaft, dem biologischen Gemüse- und Obstbau
  • bei Verarbeitern von Bioprodukten
  • bei Händlern von Bioprodukten
  • bei Verbraucherinnen und Verbrauchern von Bioprodukten

 

Was ist Bioverita?

 

  • eine Plattform mit den wichtigsten Biozüchtern in Europa
  • eine Plattform für Sorten aus biologischer Getreide-, Gemüse- und Obstzüchtung
  • eine Plattform für an Biozüchtung interessierten Verarbeitern und Händlern von Bioprodukten

 

Bioverita sieht sich als Gegengewicht zu Gentechnik und den Konzentrationsprozessen in der Saatgutindustrie mit immer weniger Anbietern. Die Sortenvielfalt an biologischen Sorten für den biologischen Landbau muss daher erhöht werden.

Bei Bioverita geht es immer um Biozüchtung – das können Gemüse, Getreide, Mais oder alsbald Äpfel sein!

Persönliche Meinungen zur biologischen Züchtungsarbeit

  • "Die biologischen Pflanzenzüchter züchten Pflanzen, die weniger Düngung und ohne Pflanzenschutz auskommen.

    Sie wollen robuste Pflanzen, die sich gut Klimaänderungen anpassen. Und sie haben eine hohe Qualität im Blick. Das macht sie einmalig."

       
    Prof. Dr. Dr. hc. Urs Niggli Direktion FiBL
  • „Erfolgreicher Biogemüsebau beginnt mit für den biologischen Anbau geeigneten Sorten. Optimale Voraussetzung dafür bieten Bio-Züchtung und Bio-Vermehrung „von Anfang an“. Innovative Biozüchter mit einem vielfältigen Netzwerk zu Züchtern und Produzenten legen so den Grundstein zu einem wirklich nachhaltigen Biogemüsebau."

    Martin Lichtenhahn, Innovation & Entwicklung Terraviva, Kerzers
  • „Als Pionier stehen wir nicht nur für gute Qualität - sondern auch für gesunde und sinnhafte Strukturen. Für beides ist die biodynamische Züchtung unabdingbar!“

    Boris Voelkel, Einkaufsleiter Voelkel GmbH
  • "Bio braucht ganzheitliches Denken. Standortangepasste, widerstandsfähige sowie vielfältige Sorten und Rassen stehen am Beginn der biologischen Wirtschaftsweise. Die Bio-Zucht ist daher die Grundlage für stabile Erträge, ökologische Nachhaltigkeit, Tierwohl und Vielfalt. Die Weiterentwicklung der Bio-Zucht muss vom holistischen Ansatz getragen sein."

    DI Susanne Maier, Geschäftsführung BIO AUSTRIA
  • „Die Biozüchter sichern Vielfalt und Unabhängigkeit! Vielfalt von Lebensmitteln, Vielfalt in unseren Betrieben und Unabhängigkeit von der chemischen Industrie durch eigenständige Züchtung in bäuerlicher Hand. Beides macht die enorme Bedeutung der Bio-Züchtung für die Zukunft unserer Landwirtschaft und Ernährung aus.“

    Jan Plagge, Präsident Bioland e.V.
  • „Nur wenn wir den Menschen Lebensmittel aus biologisch leistungsfähigen, regional angepassten und vielfältigen Pflanzen anbieten, sorgen wir für eine optimale Ernährungsqualität und Ernährungssicherheit. Dazu brauchen wir Pflanzen, die mit dem wechselnden Klima zurechtkommen und extreme Wetterbedingungen aushalten. Biologisch gezüchtetes Saatgut ist wichtiger Garant für solche Pflanzen und für die wirtschaftliche Unabhängigkeit von internationalen Saatgutkonzernen.“

    Dr. Alexander Beck, AöL

Letzte Artikel

  • Biofach 2018
    Biofach 2018

    Sonderausstellung “Bio von Anfang an” Anlässlich der Biofach 2018 in Nürnberg, wird es vom 14.-17. Februar erstmals zu einer...

  • Pressemitteilung Biofach 2018
    Pressemitteilung Biofach 2018

    BIOFACH-Sonderschau zeigt, was Bio-Züchtung bis heute erreicht hat, und was für die Zukunft wichtig ist. Wenn sich vom 14….

  • Presseschau zur Biofach 2018
    Presseschau zur Biofach 2018

    Pressestimmen und Berichte zur Sonderschau auf der BIOFACH 2018

  • Bildergalerie Biofach 2018